FANREPORT

In Zukunft wollen wir mit unserem neuen Format „Fanreport“ eine Löwin oder einen Löwen am Spieltag von zuhause aus oder vom Arbeitsplatz bis ins Eintracht Stadion begleiten.
Wir dokumentieren Euren Weg in den Tempel und möchten ein wenig mehr über Eure Liebe zur Eintracht erfahren.
Ausgestattet mit Kamera und ein paar Fragen über Euren Werdegang zum Eintracht Anhänger und wahrem Löwen, freuen wir uns darauf Euch und Eure Fangeschichte zu präsentieren.

Am vergangenen Spieltag gegen den VFB Stuttgart machte Paul Fritsche den Anfang und es hat ihm wirklich viel Spaß gemacht.

Für uns war es eine eindrucksvolle Erfahrung Paul zum Heimspiel gegen den VFB Stuttgart begleiten zu dürfen.
Das Fanprojekt bedankt sich bei Paul Fritsche für seine Bereitschaft mitzumachen und wünscht ihm weiterhin ganz viel Freude mit unserer Braunschweiger Eintracht.
Mal sehen wen wir beim nächsten Heimspiel begleiten werden!?

Auf jeden Fall freuen wir uns riesig darauf wieder jemanden aus der Blau- Gelben Gemeinde näher kennen zu lernen.

Wir sind Eintracht
Euer Fanprojekt

Paul Fritsche im Interview:

Seit wann bist Du Fan der Braunschweiger Eintracht und wie kam es dazu?

Paul: Nachdem ich 2013 nach Braunschweig gezogen bin verloste mein neuer Arbeitgeber Freikarten für ein Heimspiel der Eintracht. Da hatte ich das Glück eine Eintrittskarte zu gewinnen und war somit das erste Mal dabei. Nach meinem ersten Stadionbesuch war ich quasi von der Eintracht infiziert. Seit dem verpasse ich kaum ein Spiel unserer LieBSten!

Ist Fankleidung ein Muss für Dich?

Paul: Auf jeden Fall!
Ich zeige auch im Privaten gern mal Flagge und im Stadion dann sowieso. Die schönsten Farben der Welt am Spieltag zu zeigen ist für mich Pflicht.

Welcher Block ist Dein Wohnzimmer?

Paul: Mit meiner Freundin stehe ich seit je her in Block 7. Wir haben dort Fanfreundschaften geschlossen mit einer Truppe aus Goslar. Außerdem ist die Sicht hinterm Tor richtig gut, man kann dort unseren Keeper anfeuern und den gegnerischen Torwart eventuell mal verunsichern. (Augenzwinker)

Was hältst Du von Pyrotechnik?

Paul: Mag ich total gern und freue mich jedes Mal wenn es dann zu sehen ist. Ich finde den ständigen Hype um das Thema und die Antihaltung gegenüber Pyro im Stadion viel zu überzogen.

Fühlst Du Dich sicher im Stadion?

Paul: Auf jeden Fall. Habe mich auch noch zu keiner Zeit in unserem Tempel unsicher gefühlt.

Löwe egal welche Liga?

Paul: Davon könnt Ihr ausgehen. Mit Eintracht gehe ich auch in Liga 10
Einmal Löwe immer Löwe!

Hast Du eine Dauerkarte?

Paul: Ja die musste ich mir geben!

Paul Fritsche sitzt noch fleißig am Arbeitsplatz, aber die Vorfreude auf unser wichtiges Heimspiel gegen den VFB Stuttgart ist schon deutlich spürbar.

Paul startete von seiner Arbeitsstelle mit dem Auto zum Tempel, um dann auch dort seine Freundin zu treffen die separat anreiste. Selbstverständlich ausgestattet mit die diversen Eintracht Songs, die Stimmung auf den Spieltag will angeheizt und untermalt werden.

Zunächst musste ein Parkplatz gefunden werden, danach ging es zu Fuß weiter ins Eintracht Stadion. Dort traf Paul dann auf Eintracht Urgestein Thilo, der sich einen kurzen Löwenschnack nicht nehmen lies. Nachdem Pauls Freundin dazu gestoßen war, wurde sich am FanHaus erstmal mit einer köstlichen Bratwurst gestärkt.

Angekommen im Stadion ging es schnurstracks in Block 7, um unsere Löwen auf dem Platz ordentlich zu supporten.

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.