FANREPORT in der Winterpause

An einem Spieltag der Hinrunde kamen wir mit Christian Keck ins Gespräch, der seit 10 Jahren intensiver Eintracht Fan ist und uns von seinem einträchtlichen Keller berichtete. Durch seinen Beruf als Bäcker konnte er vor seiner aktiven Zeit leider seltener in unseren geliebten Tempel, um die Spiele unserer Eintracht live zu verfolgen. Wahrscheinlich auch wegen dieser Negativerfahrung resultierte die Idee, seinen bis dahin nur für Sperrmüll genutzten Keller in eine Eintracht-Oase zu verwandeln. Christian wollte aber für sich und seine Freunde etwas Spezielles wenn man eventuell mal nicht einem Auswärtsspiel unserer Löwen live beiwohnen kann.

Also fing er an und entrümpelte den Keller, verputze die Wände neu und säuberte sogar jeden Stein im Boden einzeln. Über Wochen und Monate arbeitete er daran einen Blau- Gelben Party Keller zu kreieren. Christian sparte hier und da Geld um das optimale Eintracht-Gefühl, mit jeglichen Blau-Gelben Details in diesen Raum zu verwirklichen. Allein diese Hingabe war uns ein FANREPORT wert!

Selbstverständlich nutzten wir unseren Besuch bei Christian Keck auch um ihm ein paar Fragen zu seiner Leidenschaft EINTRACHT BRAUNSCHWEIG zu stellen.

FANPROJEKT: Hallo Christian, nun hast Du uns Deine eindrucksvolle Eintracht-Oase präsentiert. Dort hast Du auch viele kleine Blau-Gelbe Details verwendet. Ist es Dir wichtig auch im Stadion Fankleidung zu tragen?

CHRISTIAN: Ja auf jeden Fall, als Identifikation zum Verein ist mir das schon wichtig.

FANPROJEKT: Wie nimmst Du den Zusammenhalt unserer Fans wahr, zum Beispiel im Vergleich zu der Zeit vor der Erstliga Saison?

CHRISTIAN: Der Zusammenhalt bzw. das gemeinschaftliche Auftreten ist meiner Meinung nach schlechter geworden. Der Zusammenhalt leidet letztendlich auch unter der hohen sportlichen Erwartungshaltung von einigen Fans. Auch die Meinung über die Arbeit des Trainers spaltet und auch der Blick auf die Vereinsführung ist ein Thema das zu Zerwürfnissen führt. Auf der einen Seite der Wunsch zum Erhalt der Tradition und auf der Anderen die fortschreitende Kommerzialisierung.
Nun redet man aber wieder miteinander. Also in dem Fall Fans und Verein und das zeigt das wir auf einem besseren Weg sind. Der Verein sollte ruhig mal mehr Ideen der Fans annehmen.

FANPROJEKT: Was hältst Du von Pyrotechnik?

CHRISTIAN: Ich brauche das nicht aber bin grundsätzlich nicht total dagegen. Allerdings hat sich gezeigt das es auch echt gefährlich sein kann. Stichwort Derby und Julius Biada, wo unser Spieler beim Abschlusstraining durch „Pyro“ verletzt worden ist. Außerdem sind es immense Strafen die der Verein für das Zündeln berappen muss. Vielleicht wäre kontrolliertes Abbrennen von Pyrotechnik eine Möglichkeit. Sicher bin ich mir da aber nicht.

FANPROJEKT: Eintracht egal welche Liga und wo stehen unsere Löwen am Ende dieser Spielzeit?

CHRISTIAN: Ich sehe uns irgendwo zwischen Platz 5 und 8 am Ende der Saison. EINTRACHT FOREVER!

Nach diesem Treueschwur bedanken wir uns auch an dieser Stelle bei Christian Keck für diesen FANREPORT seine Gastfreundschaft und freuen uns schon auf den nächsten FANREPORT mit einer oder einem von Euch.

Euer Fanprojekt

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.