FANREPORT bei den Südlöwen

Am vergangenen Samstag machten wir uns auf in den Süden der Löwenstadt, um vor dem Heimspiel gegen Darmstadt 98 die Südlöwen zu interviewen.

Bereits bevor wir den Treffpunkt der Löwen erreichten trafen wir schon einige Mitglieder des seit 2004 bestehenden Fanclubs und schlossen uns an, den Weg zum gemeinsamen Frühstück zu nehmen.

Wir staunten nicht schlecht als wir das Vereinsheim der Südlöwen betraten. Stadiongaststätten Atmosphäre und ein lecker „Männerfrühstück“ in Form von Mettbrötchen wartete zur Stärkung um einen erfolgreichen Spieltag anzugehen. Etwa 20 LöwInnen inkl. Nachwuchs tummelten sich bereits in gut gelaunter Gemeinschaft.

Bevor es mit dem FANREPORT richtig losgehen konnte wurde wir freundlich gebeten uns erst mal selbst mit den leckeren Köstlichkeiten zu stärken. Dieses Angebot nahmen wir selbstverständlich gerne an. Zum heißen Kaffee begangen dann unmittelbar Fachsimpeleien in Sachen Eintracht. „Herrlich!“

Bewegend ist die Tatsache das seid Gründung der Südlöwen der damalige Nachwuchs mittlerweile erwachsen geworden ist und selbstverständlich immer noch Teil dieses eindrucksvollen Fanclubs ist.

„Aus kleinen Löwen werden eben große Löwen!“

Dieser Werdegang ist unter anderem von „Löwin Angelika“ chronologisch in einem eigens kreierten Fanclub-Buch festgehalten worden. Angelika wurde für den FANREPORT als „Pressesprecherin“ erkoren und beantwortete stellvertretend für die Südlöwen unsere Fragen.

Unter anderem organisiert der Fanclub zu jeder Saison ein Südlöwen internes Liga-Tippspiel, bei dem es immer tolle Preise zu gewinnen gibt.

„Selbstverständlich Blau-Gelbe Preise!“

In Fragen Pyrotechnik sind sich die Südlöwen einig. Allein wegen der anschließenden Strafen die Eintracht für das Abbrennen berappen muss und den gesundheitlichen Risiken für Fans und Spieler, halten die Südlöwen davon nichts.

Fankleidung ist auch für diese LöwInnen Pflicht da man sich dadurch für seinen Verein ganz klar bekennt. Die schönsten Erinnerungen entstehen meist durch die Auswärtsfahrten, sagt Angelika. Morgens früh treffen, lange Busfahrten in Blau- Gelber Gemeinschaft und dann die folglich späten Heimreisen, schweißen zusammen und lassen die ein oder andere Anekdote erahnen.

Zum Thema Alkohol kann die Löwin berichten das kein übermäßiger Konsum bei den Südlöwen stattfindet. Man achtet sehr aufeinander und kann deshalb auch von keinen Entgleisungen oder ähnlichem aus der Fanclub-Geschichte berichten.

„Bei uns gibt es NUR Wolters!“

Die Südlöwen sind eine geschlossene Gemeinschaft aber auch immer offen für neue Mitglieder.

Dem Credo Eintracht Braunschweig egal in welcher Liga treu zu sein gehört natürlich dazu. Auch außerhalb der Spieltags-Treffen im Vereinsheim unternehmen die Südlöwen Aktionen gemeinsam.

Ob zum Weihnachtsmarkt oder einer Wanderung in den Harz.

Nach dem tollen Morgen im Süden der Stadt startetet wir dann gemeinsam und standesgemäß mit öffentlichen Verkehrsmittel zum Stadion.

Vorher noch ein kurzer Halt am FanHaus und dann verteilten sich die tollen Gastgeber und 100% Löwen in unserem geliebten Tempel. Der Eine sitzt der Andere steht.

Wie bedanken uns für diesen FANREPORT

Euer Fanprojekt

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.